Das Deutschlandstipendium fördert mit 300 Euro monatlich Studierende sowie Studienanfängerinnen und Studienanfänger, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt. Auch die Bergische Universität Wuppertal beteiligt sich am Deutschlandstipendium. Bewerben können sich Studienanfängerinnen und -anfänger sowie Studierende der Bergischen Universität.

Die Bewerbung ist seit dem Wintersemester 2011/12 möglich: Gute Noten (z.B. im Abitur) und Studienleistungen (Durchschnitt mind. 2,3) sind dabei ebenso wichtige Auswahlkriterien wie die Bereitschaft, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen oder das erfolgreiche Meistern von Hindernissen im eigenen Lebens- und Bildungsweg (z.B. persönliche oder familiäre Umstände wie Krankheiten oder Behinderungen, die Betreuung eigener Kinder, die Pflege naher Angehöriger, die Mitarbeit im familiären Betrieb, studienbegleitende Erwerbstätigkeiten, familiäre Herkunft oder ein Migrationshintergrund).

Das Deutschlandstipendium finanziert sich zur Hälfte aus Bundesmitteln, die andere Hälfte kommt durch private Förderer. Firmen, Stiftungen und Privatpersonen können mit ihrem Beitrag soziale Verantwortung übernehmen und leistungsstarken Studierenden helfen, ihr Potential auszuschöpfen, und auf diesem Weg Spitzenkräfte von morgen fördern.