Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

30.03.2019 - Deutschlandstipendiaten treffen die WSW

Wenn es um akademisch ausgebildete Nachwuchs-Fachkräfte geht, sind die Bergische Uni und ihre Absolventinnen und Absolventen natürlich erste Ansprechpartner für die WSW. Die Beziehungen zwischen Stadtwerken und der Wuppertaler Universität sind eng. Der Kontakt wird vom Hochschulmarketing des WSW-Personalmanagements intensiv gepflegt und so luden die WSW Ende März alle Deutschlandstipendiatinnen und -Stipendiaten der Bergischen Universität zu einer Exkursion in die Schwebebahn-Fahrzeugwerkstatt ein. Die 43 Teilnehmer kamen aus allen Fakultäten der Bergischen Universität Wuppertal - vertreten waren die Fächer Mathematik, Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik, Sicherheitstechnik, Lehramt, Gesundheitswesen, Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen und andere mehr. Nach einer Begrüßung durch WSW mobil-Geschäftsführer Ulrich Jaeger standen eine Besichtigung der Werkstatt sowie ein Fachvortrag von WSW-Kommunikationschef Elmar Thyen auf dem Programm, in dem es unter anderem um das Thema „Krisenmanagement“ ging.

Die WSW sind selbst auch Sponsor des Deutschlandstipendiums und unterstützen aktuell zwei Studenten der Fachrichtung Maschinenbau bzw. Verkehrswirtschaftsingenieurwesen (VWIng).

Foto: Andreas Fischer